#66: Versorgungssicherheit

Behauptung: Atomkraftwerke liefern keineswegs zuverlässig Strom.

Die EWS behaupten (Originalgrund)

Strom aus Atom – das heißt schnell mal: Licht aus. Wegen Sicherheitsmängeln produzierte etwa das AKW Biblis A im Jahr 2007 keine einzige Kilowattstunde Strom. Biblis B lag parallel 13,5 Monate still. Anfang 2009 stellten beide Meiler ihren Betrieb schon wieder ein – für 13 beziehungsweise neun Monate. Das AKW Krümmel ist schon drei Jahre offline, ebenso das AKW Brunsbüttel …

2007 und 2009 standen zeitweise sieben von 17 Reaktoren reparaturbedingt still. Und im Sommer sind Atomkraftwerke auch nicht zu gebrauchen: Da müssen sie wegen zu warmer Flüsse regelmäßig ihre Leistung drosseln.

„Weiterführende Informationen” der EWS

Richtig ist …

In den beiden Biblis-Kraftwerken mussten Tausende von Dübeln ausgetauscht werden, die beim Bau nicht korrekt gesetzt waren – dadurch waren Teile von Biblis nicht mehr sicher gegen Erdbeben, wie sie alle 100.000 Jahre auftreten können. Der Betreiber hatte es selbst bemerkt und gemeldet. Zum Vergleich, Krankenhäuser und Notfalleinrichtungen müssen Erdbeben aushalten, wie sie alle 500 Jahre auftreten können. Der Austausch der Dübel dauerte über ein Jahr – ein einmaliger Vorgang, der wohl alles andere als „typisch” ist. Ähnliches gilt für Krümmel und Brunsbüttel, auch nicht repräsentativ für alle Kernkraftwerke, oft aber nur politisch motiviert.

Die Statistiken sprechen hier eine deutlichere Sprache. Die über 100 Kernkraftwerke der USA beispielsweise haben in den letzten 10 Jahren im Schnitt 90% der gesamten Zeit Volllast geliefert. Typische Werte für Kohle sind 86%-88%, für Wasser 42% (Österreich). Wind und Photovoltaik in Deutschland bilden das Schlusslicht: 18% bzw. 11%.

Von den 17 Reaktoren standen sieben gleichzeitig über wenige Tage still – eine sehr eigenwillige Verwendung des Begriffs „zeitweise”. Auch geschah dies im Sommer, in der Zeit wo die Stromnachfrage 20% niedriger als im Winter ist und typischerweise Wartungsarbeiten durchgeführt werden. Siehe Grund #67. Fazit: Die Statistiken belegen klar, dass Kernkraftwerke die höchste Versorgungssicherheit bieten.

Dieser Beitrag wurde unter Klima & Strom veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Oder: Falls du registriert bist, melde dich an.

*